Demonstration

Zum zweiten Male wollen wir am 27. Juni 2020 in Hanau einen CSD feiern und dazu möchten wir auch wieder eine Demonstration durchführen. Möglicherweise werden wieder einige hundert Teilnehmer*innen und Fahrzeuge unterschiedlicher Art und Größe bei unserer Demonstration sowie wahrscheinlich mehrere tausend Besucher*innen auf einem etwa fünf Kilometer langen Weg feiern, fröhlich sein und nebenbei auf ihr Anliegen aufmerksam machen.

 

Der CSD-Hanau ist eine Veranstaltung von unterschiedlichsten Organisationen und wird von einem Verein („CSD-Hanau e.V.“) ehrenamtlich organisiert. Gleichzeitig ist der CSD natürlich eine politische Demonstration und ein Bekenntnis zu einer liberalen und freiheitlichen Gesellschaft in unserem Land. Selbstverständlich dient der CSD auch als Plattform für viele Vereine und Verbände in Hanau, dem MainKinzig-Kreis und seinem Umland, sich und ihre Tätigkeit und Möglichkeiten auf Info- und Versorgungsständen sowie während unseres Demonstrationszuges zu präsentieren. Da dieses Fest nicht kommerziell organisiert wird, sind während der Veranstaltungen und der Demonstration viele Helfer erforderlich, die ehrenamtlich für einen reibungslosen Verlauf der unterschiedlichen Veranstaltungen sorgen.

 

Mit dieser Einladung und Handlungsreichung wollen wir dich dazu motivieren, die Demonstration am 27. Juni 2020 mitzugestalten. Wir erklären hier, was genau der CSD eigentlich ist, warum unsere bunte „Parade“ eigentlich eine politische Demonstration ist, wie sie dieses Jahr ablaufen soll und welche Aufgaben auf die Helfer („Demo-Ordner“ und „Wagen-Engel“) zukommen werden.

 

Wenn Du nach dem Lesen dieser Info Lust bekommen hast, dich als Helfer*in bei der CSD Demonstration einzubringen, freuen wir uns über deine Anmeldung.

 

Was ist eigentlich der CSD?

Weltweit werden tagtäglich Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität diskriminiert, gefoltert, verletzt oder gar ermordet. Immer wieder machen uns homophobe Verfolgungen in der Türkei, in arabischen Ländern, aber auch in Russland oder vielen anderen Ländern der Welt deutlich, wie verletzlich unsere Community letztlich immer noch ist. In Saudi-Arabien, Iran und Irak sowie anderen islamischen Staaten werden beinahe kontinuierlich Männer geköpft oder gesteinigt, die man der Homosexualität beschuldigt.

 

Auch in Deutschland ist Akzeptanz und gegenseitiger Respekt vielfältiger sexueller Identitäten noch lange nicht überall und bei jedem realisiert und so manches Mitglied einer relativ neu aufgetauchten Partei würde homosexuelle und queere Menschen am liebsten wieder in ein Konzentrationslager einsperren.

 

Aus diesem Grund feiern wir seit vielen Jahren in zahlreichen Städten alljährlich einen (CSD) und tragen unter anderem durch einen bunten Demonstrationszug unsere Forderungen nach der Akzeptanz und Anerkennung gleichberechtigter Lebensweisen auf die Straßen. Hanau ist eine bunte Stadt und wir sind stolz darauf!  

Karte demnächst hier!

Geplanter Streckenverlauf des Demonstrationszuges am 27. Juni 2020. Die Demonstration startet vor dem Schloss Philippsruhe, weil dort die Fahrzeuge vor der Demo ausgestaltet werden können. Das Ende der Demonstration wird voraussichtlich im Olof-Palme-Haus sein, wo wir auch unser großes Fest feiern werden.

 

Demonstrationszug am 27. Juni 2020 ab 12 Uhr

 

Alle, die wollen, können sich mit uns auf der Straße dafür engagieren: Sei es, um mit demonstrativen und klaren Statements gegen Diskriminierung Position zu beziehen. Sei es, um mit bunten Kostümen und Aktionen oder einfach durch ihre Anwesenheit zu zeigen, welcher Gewinn die Vielfalt der Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Identitäten für Hanau und weit darüber hinaus darstellt.

 

Als Besucher*innen am Straßenrand kann man sich gerne von der Kreativität und Begeisterung, die von dem Umzug ausgehen wird, mitreißen lassen. Unser Demonstrationszug startet um 12.00 Uhr am Schloss Philippsruhe, verläuft dann über die Philippsruher Allee zunächst rund um und später queer durch die Innenstadt und endet voraussichtlich gg. 14.30 Uhr am Olof-Palme-Hauses, wo als gemeinsames Finale ein Fest im Park gefeiert wird.

Unser dream team im Frühjahr 2019.

 

Helfen bei der Demonstration

 

Wie bei jeder größeren Veranstaltung erfordert auch eine CSD-Demonstration zahlreiche helfende Hände für die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche. Während an jedem der mitfahrenden Wagen die Wagenengel von den Vereinen, Firmen und/oder Organisationen gestellt werden, organisieren wir als Veranstalter Ordner für die sichere Organisation und Durchführung der Demonstration.

 

Wir organisieren ab 10 Uhr vor dem Hof von Schloss Philippsruhe die Ankunft und Aufstellung der Demonstrationsteilnehmer. Dies sind vor allem unterschiedliche Fußgruppen, ganz individuelle und spezielle Menschen aller Art oder vor allem auch die kleineren und größeren Trucks.

 

Euch als Helfer laden wir am Samstagmorgen bereits für 9 Uhr zum Frühstück im Olof-Palme-Haus (=Treffpunkt) ein, an dem wir auch spezielle Situationen ansprechen und die anstehenden Aufgaben verteilen werden. Wer schon einmal als Ordner an einer CSD-Demo dabei war, weiß, dass es bereits relativ früh ziemlich rund geht und die Einweisung und Kontrolle der LKW und ihrer Fahrer engagierte und erfahrene, aber auch einigermaßen energisch auftretende Helfer erfordert.

 

Wir als Demo-Ordner sichern unauffällig und doch wirksam die Aufstellung der Wagen, die Wegstrecke und den Demonstrationszug ab, helfen bei unvorhergesehenen Ereignissen und sorgen für einen reibungslosen Verlauf des Aufzugs.

 

Du möchtest aktiv bei der Demonstration des Christopher-Street-Day mitwirken?

 

Dann sei uns herzlich willkommen! Schreibe uns, wir freuen uns auf dich. Nach deiner Anmeldung erhältst Du per Mail aktuelle Informationen zugeschickt.

 

Organisation und Aufgaben

 

Der Hanauer CSD – Verein organisiert diese Demonstration. Er formuliert das Motto - in diesem Jahr „#mirschwantbuntes“ - und den Aufruf; er meldet die Demo bei den verschiedenen Behörden und anderen Organisationen an, stellt für den CSD das Vorprogramm und das Bühnenprogramm zusammen, koordiniert den Betrieb am Olof-Palme-Haus und die Vereine und Verbände in der Info-Zone.

 

Er koordiniert auch die vielen Helfer*innen, damit alle geplanten Veranstaltungen reibungslos funktionieren. Insgesamt benötigt alleine die Organisation des Hanauer CSD´s rund 100 ehrenamtliche Helfer; nicht eingerechnet die zahllosen Helfer und Ehrenamtlichen der einzelnen beteiligten Vereine und Organisationen.

 

Für die Demonstration ist in diesem Jahr vom Vorstand des CSD - Vereins Peter Jüngling und Jason Cooper verantwortlich. Diese beiden Personen bilden zugleich die Demonstrationsleitung und sind eure Ansprechpartner, wenn unerwartete Situationen oder Fragen auftauchen sollten. Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an uns wenden.

 

Du erreichst uns unter der E-Mail – Adresse kontakt@csd-hanau.de oder den dir bekannten persönlichen E-Mail-Adressen oder Telefonnummern.

 

Darüber hinaus sind zahlreiche weitere ehrenamtliche Helfer*innen im Einsatz, um den Demonstrationszug zu organisieren. Davon werden voraussichtlich wieder etwa 20 „Wagenengel“ von den verschiedenen Vereinen und Verbänden gestellt, welche die Sicherheit „ihres“ Wagens zu gewährleisten haben. Zusammen mit weiteren offiziell benannten Ordnern bildet ihr das Helferteam des CSD. Ihr organisiert und gewährleistet einen reibungslosen und störungsfreien Verlauf der Veranstaltung. Euren – natürlich begründeten – Anweisungen ist von den Demonstrationsteilnehmern während der gesamten Veranstaltung Folge zu leisten (vgl. Teilnahmebedingungen).

 

Wir nennen dir hier einige Beispiele, was ihr als Helfer*innen und Ordner in den verschiedenen Bereichen zu tun habt. So kannst Du dir ein Bild machen, was ungefähr auf Dich zukommt. Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Aufgaben, die am Veranstaltungstag abgesprochen werden und manchmal müssen auch noch kurzfristige behördliche Anordnungen und Verfügungen umgesetzt werden.

 

Vor der Demonstration:

• Als Helfer bereitet ihr bereits morgens den „Parkplatz Kettenhof“ vor den Schlossgebäuden zur Aufstellung des Demonstrationszuges vor (auch auf das Standesamt und die Nutzung als Museum achten).

• Ihr verteilt die Warnwesten und die gefüllten Einsatztaschen für die Helfer.

• Die Ordner unterrichten die Fahrer der Fahrzeuge und die „Wagenengel“ über ihre Pflichten und Aufgaben.

• Die Ordner überprüfen die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge und der verantwortlichen Fahrer. Dabei achten sie insbesondere auf die gem. Teilnahmehinweise geforderten Sicherheitseinrichtungen (rutschfeste Matten, gesicherte Ladebordwände, Fahrzeugmaße – insbesondere Höhe!!! - etc.).

• Ordner notieren die Personalien der Fahrer und Fahrzeugverantwortlichen.

• Ordner kontrollieren, dass kommerzielle Werbung nur im genehmigten Maße angebracht oder Produkte angeboten werden.

• Ihr teilt die Streckenpläne und Handlungsanweisungen für die Fahrer aus.

• Ordner überwachen das Unterbleiben von Musikbeschallung und Soundchecks vor 11 Uhr.

• Die Ordner stellen – soweit erforderlich - vorhandene Absperreinrichtungen auf.

 

Während der Demonstration:

• Sorgen die Ordner für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

• Dazu müssen ggf. auch entstehende Stauungen aufgelöst werden (!!!)

• Sie führen Getränke als Notration für dehydrierte Veranstaltungsteilnehmer mit.

• Einige Ordner werden während des Umzugs an neuralgischen Punkten stationiert, um dort die Sicherheitsauflagen zu gewährleisten (z.B. Parkhausaufahrten).

• Zum Schluss der Demonstration erfolgt eine Einweisung der Fahrzeuge auf Stellplätze im Gelände des OPH.

• Nach der Demonstration sorgen die Ordner für eine letzte Sichtprüfung an der Demostrecke und räumen ggf. aufgestellte Verkehrseinrichtungen ab.

Natürlich wird es immer unvorhersehbare Aufgaben geben. Deshalb solltest Du flexibel sein.

 

Auf was wäre noch zu achten?

 

Bitte denkt dran: ihr seid ein wichtiger Teil der Demonstration. Ohne euch kann das Event nicht stattfinden! Alle Helfer*innen haben die Verantwortung, mit offenen Augen und Ohren für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu sorgen.

 

Bitte lest euch auch die aktualisierten Teilnahme-Hinweise durch; sie sind die Grundlage eurer Arbeit. (Diese findet Ihr unten)

 

Ihr repräsentiert den Hanauer CSD und steht für das Motto der Demonstration!

 

Das heiß auch: Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Toleranz gegenüber den Teilnehmer*innen und Besucher*innen des Demo-Zuges werden vorausgesetzt. Dass ihr im richtigen Moment auch konsequent einschreiten müsst, versteht sich von selbst.

 

Bitte zieht bequeme Kleidung, festes Schuhwerk und vor allem wettergerechte Kleidung an! (Kopfbedeckung bei Hitze nicht vergessen, evtl. Sonnenschutz-Creme, wasserfeste Kleidung bei Regen). Von der Demoleitung erhaltet ihr einheitliche T-Shirts, Armbinden und Westen mit der Aufschrift „Ordner“.

 

Und denkt immer daran: Ihr arbeitet nicht alleine, sondern seid Bestandteil eines großen Teams.

 

Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass anlässlich einer Demonstration von den Veranstaltern keine Unfall- oder Haftpflichtversicherung für Zuschauer oder Teilnehmer besteht oder gewährt werden kann.

 

Für Helfer*innen gibt es am Samstagmorgen vor dem Aufzug, am 27. Juni 2020 um 09:00 Uhr im Olof-Palme-Haus ein Informationstreffen mit Frühstück. Dort erfahrt Ihr bereits alle wichtigen Informationen zum Ablauf des Umzugs insgesamt und zu eurem Aufgabenbereich.

 

Voraussetzung für eine Teilnahme als Demo-Ordner:

• Demo-Ordner müssen jederzeit die Gewähr dafür bieten, durch entschlossenes und zielgerichtetes Handeln Personen- oder Sachschäden zu verhindern.

• Das Mindestalter für Demonstrations-Ordner ist gemäß den gesetzlichen Bestimmungen 18 Jahre (für andere Helfer ist kein Mindestalter vorgeschrieben). Ein Höchstalter ist nicht vorgeschrieben :-)

• Die Demo-Ordner müssen durch einheitliche Bekleidung (T-Shirts und Warnwesten oder zumindest eine Armbinde mit der Aufschrift „ORDNER“) erkennbar sein.

• Die Ordner der Wagengruppen müssen mindestens durch eine weiße Armbinde mit der Aufschrift „Ordner“ erkennbar sein. 

 

Dankeschön

 

Natürlich können wir für deine ehrenamtliche Hilfe keine Bezahlung im herkömmlichen Sinne anbieten. Dennoch soll dein Einsatz belohnt werden und wir haben dafür in diesem Jahr vorgesehen:

• T-Shirt für ehrenamtliche Helfer

• Umhängetaschen

• Gemeinsames Frühstück vor der Demo

• Verpflegungsgutscheine für das Festgelände


Das Olof-Palme-Haus - unser Festgelände

 

Anmeldung

 

Melde Dich – soweit das noch nicht geschehen ist – bei uns über jeden möglichen Weg an, einfach das Formular ausfüllen oder eine E-Mail an helfen@csd-hanau.de schreiben: 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Download
Teilnahmebedingungen 2020
2020 - Teilnahmebedingungen (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.0 KB
Facebook
Instagram
Twitter

Vielen Dank an unsere Sponsoren



Kooperationspartner*innen: