Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Hanau

Claus Kaminsky

 

Hanau ist bunt, multikulturell und steht für Vielfalt. Daher freue ich mich sehr, dass wir in diesem Jahr den ersten Christopher Street Day (CSD) in Hanau begehen.

 

Der Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und -Transgendern ist einerseits ein freudiges Fest, das viele Menschen gemeinsam feiern, aber andererseits auch eine Demonstration für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Das ist eine wichtige Botschaft, die bei all dem Spaß nicht untergehen soll und darf.

 

 

Der CSD steht für Lebensfreude, Gemeinschaftlichkeit und Toleranz und ist uns daher hoch willkommen in Hanau. Ich hoffe, dass viele Menschen an diesem Tag gemeinsam die Vielfalt der möglichen Lebensentwürfe feiern und wünsche allen Teilnehmenden ein großartiges Fest und gutes Gelingen!

 

 

 Ihr

 

Claus Kaminsky

Oberbürgermeister der Stadt Hanau

 

 

Liebes vielfältiges Hanau,

unter dem Motto #mirschwantbuntes leuchtet der Regenbogen ab diesem Jahr auch in Hanau: Für das auf die Beine stellen des ersten Christopher Street Days in Hanau bedanke ich mich im Namen der Hessischen Landesregierung herzlich bei allen, die daran mitgewirkt haben! Im Jahr 50 nach Stonewall ist das ein besonders starkes Zeichen.

 

 

Die „Christopher Street Days“ (in Deutschland) bzw. „Prides“ (überall sonst) sind in jedem Jahr politische Manifestation, um die Gleichberechtigung und Gleichstellung aller Menschen weltweit, die lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter* oder/und queer sind. Was 1969 im und vor dem „Stonewall“ in New York City zunächst als Widerstand gegen die Unterdrückung des befreiten Umgangs mit sexueller und geschlechtlicher Identität begann, wurde in den vergangenen fünfzig Jahren dank engagierter Menschen aus den LSBT*IQ-Communities, die in ihren Lebensverläufen auch vieles dafür riskiert haben, weiter vorangebracht. Das hat zu einem wichtigen Wandel in Gesellschaft und Staat geführt.

Heute setzen wir uns für die Akzeptanz und Anerkennung aller Menschen unabhängig von ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Lebensalters, ihrer geschlechtlichen oder sexuellen Identität ein und wollen den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken. Nicht zuletzt deswegen haben wir in Hessen gemeinsam mit der LSBT*IQ-Community den umfangreichen Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt erarbeitet, darum hat Hessen eine Antidiskriminierungsstelle eingerichtet und eine Antidiskriminierungsstrategie beschlossen. Auch in diesem Jahr fördern wir Projekte zur Förderung der Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt mit 500.000 Euro. Diese wichtige Arbeit führen wir fort und bauen sie weiter aus. Denn das bereits Erreichte wird angegriffen, nicht alles ist unumkehrbar und es gibt noch einiges zu tun.

Sichtbar sein ist eine wichtige Voraussetzung für Akzeptanz. Ich freue mich, dass dieses wichtige Zeichen der Sichtbarkeit mit dem ersten Hanauer CSD nun auch hier gesetzt und mit einem Ausrufezeichen versehen wird. Weiter so!

Gemeinsam schwant uns buntes!

Kai Klose

 

Download
Hier kannst du dir alle Infos rund um den 1. Hanauer CSD downloaden:
CSDHanau2019_Programmheft_NEU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Facebook
Instagram
Twitter

Vielen Dank an unsere Sponsoren



Kooperationspartner*innen: